Automatische Temperatur- Notabschaltung
Die Schaltung:
Der verwendete MAX6513EUT085 ist an die Thermal Diode des Athlon XP angeschlossen. Bei der fix einprogrammierten Temperatur von 85 °C (daher die Bezeichnung ...085) unterbricht das Relais die PS-ON Leitung des Netzteils (Pin 14 am Power Connector, grüner Draht vom Netzteil) und sorgt damit für die sofortige Abschaltung der Stromversorgung.
Damit sich die Schutzschaltung nicht selbst von der Stromversorgung trennt, wird sie aus der 5V Standby Versorgung (Pin 12 am Power Connector, blauer Draht) gespeist.
Transistor T3 dient zur Selbsthaltung des Relais, d.h. auch wenn TOVER bei sinkender Temperatur wieder auf Low geht, bleibt das Relais angezogen, und der PC ausgeschaltet! (Der Elektoniker erkennt natürlich sofort, dass T2 und T3 hier genaugenommen eine Bistabile Kippstufe bilden, also ein FlipFlop!)
Damit man den PC nach Ansprechen der Schutzschaltung überhaupt wieder einschalten kann, muss man ihn komplett vom Netz trennen, um auch die 5V Standby Leitung abzuschalten, erst dann fällt das Relais wieder ab!
Der 33 Ohm Vorwiderstand bei der Relais-Spule dient bei dem von mir verwendeten 3,5V Relais als Strombegrenzung und ist bei einem 5V Relais natürlich nicht erforderlich.

Im Elektronikhandel dürfte der MAX6513 zwar schwer zu bekommen sein, die Firma
Maxim ist aber äusserst kulant und grosszügig beim Versand von Samples. Herzlichen Dank von dieser Stelle aus!
MAX6513 chip sponsord by
Der Aufbau:
MAX6513 in Natura...
Das nenn' ich Mogelpackung, wenn sowas in einem gepolsterten A4 Kuvert verschickt wird ;-)
Und das ganze aufgebaut auf einer Lochrasterplatte.
Heikel daran ist erwartungsgemäss das Anlöten des 6513 mit dünnen Litzendrähten.
Der Anschluss der Thermal Diode auf der Rückseite der CPU,
Pins S7 (THDA) und U7 (THDC).
==> mehr Bilder von der Platine...
==> PC Tuning Startseite
Home
Home