Modifikationen am Motherboard K7S5A
Features
- Einstellung des Multiplikators von 5 bis 20,5 mit Jumpern. Voraussetzung: CPU unlocken!
- Einstellen der Vcore von 1,25 - 2,05 Volt mit Jumpern.
- Verwendung der CPU internen Thermal Diode für eine Automatische Temperatur- Notabschaltung
Schaltung
1. Multiplikator einstellen:
Erfolgt mit den Jumpern BP_FID0 (0,5x) bis BP_FID4 (8x). Für die Default Einstellung der CPU werden einfach alle Jumper offengelassen!
Generell gilt: Jumper auf 2-3: Lo = Off = 0x
Jumper auf 1-2: Hi = On = der angegebene Multiplikatorwert (0,5; 1; 2; 4; 8) ist wirksam.

Durch Zusammenzählen der eingestellten Multiplikatorwerte kommt man auf eine Zahl zwischen 0 und 15,5.
Zu dieser Zahl wird dann noch entweder 11 (im Bereich von 0-1,5 und 8-9,5) oder 3 (im Bereich von 2-7,5 und 10-15,5) dazuaddiert um den tatsächlichen Multiplikator zu bekommen.
Dadurch sind im Endeffekt Multiplikatoren von 5 bis 20,5 einstellbar! Verwirrend, oder?
In Tabellenform sieht das dann so aus:
BP_FID BP_FID
4 3 2 1 0   Sum Add   Multi       4 3 2 1 0   Sum Add   Multi
                                             
0 0 0 0 0   0 11   11       8 0 0 0 0   8 11   19
0 0 0 0 0,5   0,5 11   11,5       8 0 0 0 0,5   8,5 11   19,5
0 0 0 1 0   1 11   12       8 0 0 1 0   9 11   20
0 0 0 1 0,5   1,5 11   12,5       8 0 0 1 0,5   9,5 11   20,5
0 0 2 0 0   2 3   5       8 0 2 0 0   10 3   13
0 0 2 0 0,5   2,5 3   5,5       8 0 2 0 0,5   10,5 3   13,5
0 0 2 1 0   3 3   6       8 0 2 1 0   11 3   14
0 0 2 1 0,5   3,5 3   6,5       8 0 2 1 0,5   11,5 3   14,5
0 4 0 0 0   4 3   7       8 4 0 0 0   12 3   15
0 4 0 0 0,5   4,5 3   7,5       8 4 0 0 0,5   12,5 3   15,5
0 4 0 1 0   5 3   8       8 4 0 1 0   13 3   16
0 4 0 1 0,5   5,5 3   8,5       8 4 0 1 0,5   13,5 3   16,5
0 4 2 0 0   6 3   9       8 4 2 0 0   14 3   17
0 4 2 0 0,5   6,5 3   9,5       8 4 2 0 0,5   14,5 3   17,5
0 4 2 1 0   7 3   10       8 4 2 1 0   15 3   18
0 4 2 1 0,5   7,5 3   10,5       8 4 2 1 0,5   15,5 3   18,5
Die interne Verdrahtung der CPU Brücken L1, L3, L4 und L10 sieht so aus:
Hier ist schön zu erkennen, warum es erforderlich ist, die L1 Brücken zu schliessen, um den Multiplikator über die BP_FID0..4 Pins der CPU beeinflussen zu können.
2. Vcore einstellen
Erfolgt mit den Jumpern VID0 (0,025V), VID1 (0,05V), VID2 (0,1V), VID3 (0,2V) und VID4 (0,4V).
Die eingestellte Spannung berechnet sich normalerweise so: 1,075V + Summe der Spannungswerte der geschlossenen VID Jumper (bzw. L11 Brücken auf der CPU), d.h. der einstellbare Spannungsbereich ist 1,075 bis 1,850 Volt.
Der VID4 Pin muss eigentlich gar nicht herausgeführt werden, weil man die Vcore wohl kaum unter 1,475 Volt einstellen wird, die entsprechende L11 Brücke kann immer geschlossen bleiben.
Apropos L11 Brücken: Damit die Vcore überhaupt von aussen über die VID Pins beeinflusst werden kann, müssen die L11 Brücken auf der CPU aufgetrennt werden!
VID4 ist hier nicht aufgetrennt!
Das geht relativ leicht mit einem scharfen Messer...
vorher =>
nacher =>
Um den Einstellbereich der Vcore noch weiter nach oben zu bekommen, habe ich noch den Spannungsregler, entsprechend der Anleitung von Kevin Cribbs mit einem 18kOhm Widerstand zwischen Pin1 und 7 des KA7500B modifiziert...
Damit lässt sich die Vcore bis auf 2,03 Volt anheben!
3. Automatische Temperatur Notabschaltung
hier ==>
 
Der Aufbau
<= von oben
von unten =>
Der Stift in der Mitte dient zum Anschluss des PS_ON Kabels vom Netzteil.
Der Jumper Block im Detail.
Die VID Jumperstellung zeigt übrigens die neue Default Einstellung von 1,75 Volt unter Berücksichtigung der obigen KA7500B Modifikation.
... und der Block mit der Notabschaltung.
Die Montage
Die Lötpunkte eines unbestückten Elkos werden zur Befestigung verwendet.
Hier wird auch gleich die Masse abgegriffen.
die einzelnen CPU Abgriffe...
Vom Power Connector brauchen wir noch PS_ON (grün) und +5VSB (rot).
Vertig verdrahtet...
... und im Mainboard Schlitten montiert!
==> PC Tuning Startseite
Home
Home